Liebe Eltern,

Bestimmt war es für Sie ein glücklicher, schöner und vielleicht auch stolzer Moment:

zum ersten Mal Ihr Kind in den Armen zu halten. Nun haben Sie sich entschieden, Ihr Kind taufen zu lassen. Bei der Taufe kommt zum Ausdruck, dass jeder Mensch von Gott angenommen ist, weil Gott jeden einzelnen Menschen liebt. Mit dem Wunsch nach der Taufe für Ihr Kind zeigen Sie, dass Gott in Ihrem Leben eine Rolle spielt und dass Sie Ihrem Kind Gottes Kraft mit auf den Weg geben möchten. Gleichzeitig wird Ihr Kind mit der Taufe in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen. Darum ist Taufe keine Privatsache.



Für die Vorbereitung und die Feier der Taufe hier einige Hinweise:

Anmeldung

Gemeinsame Tauffeiern finden bei uns monatlich am Sonntag in den Kirchen Bruder Klaus (12.15 Uhr) und Heilig Geist (12.30 Uhr) statt. Außerdem kann die Taufe nach Vereinbarung im Gemeindegottesdienst gefeiert werden.

Den Tauftermin vereinbaren Sie bitte frühzeitig (in der Regel 6-8 Wochen vorher) mit dem Pfarr- oder Gemeindebüro. Dort machen Sie auch die schriftliche Anmeldung. Dazu brauchen Sie die Geburtsurkunde vom Standesamt des Geburtsortes. Für Taufen von Schulkindern und Erwachsenen gelten andere Regelungen.

Vorbereitungsabende

Für alle Tauffeiern eines Monats finden zwei Vorbereitungsabende à 1,5 Std. statt, gestaltet von Ehrenamtlichen unserer Gemeinden und dem Geistlichen, der die Taufe hält. Diese Abende sind eine gute Gelegenheit, andere Eltern kennen zu lernen, über Kinder und den eigenen Glauben nachzudenken und die Tauffeier zusammen vorzubereiten. Sollten Sie keinen Babysitter finden, dürfen Sie Ihr Kind gerne mitbringen. Sie sollten auf jeden Fall zu beiden Terminen kommen, notfalls auch nur ein Elternteil. Auch die zukünftigen Paten dürfen Sie dazu mitbringen.

Paten

Die Paten versprechen, dem Kind gute Begleiter zu sein und dafür zu sorgen, dass es den Glauben und christliche Werte kennen lernt. Sie sollen mithelfen, dass das Kind geborgen aufwachsen und sich entfalten kann. Auch sollen die Eltern mit ihrer Verantwortung nicht allein bleiben. Nur im Ausnahmefall darf deshalb eine Taufe ohne Paten stattfinden. Da Sie Ihr Kind katholisch taufen lassen, sollte einer der Paten katholisch sein. Weitere so genannte Taufzeugen können auch anderen Kirchen angehören.  

Mitgestaltung der Tauffeier

Wir freuen uns, wenn Sie sich bei der Gestaltung der Tauffeier einbringen, z.B. durch das Aussuchen von Liedern, Fürbitten… Da bei den Taufgottesdiensten in der Regel mehrere Kinder getauft werden, sollen die Interessen aller Familien berücksichtigt werden. Meist wird am zweiten Vorbereitungsabend gemeinsam mit dem Taufspender die Feier vorbereitet. Als Hilfe erhalten Sie einen Ordner, in dem Sie sowohl den Muster-Ablauf einer Tauffeier finden als auch Vorschläge für Lieder, Fürbitten, Texte etc. Bitte geben Sie diesen Ordner am Ende des zweiten Vorbereitungsabends oder nach der Tauffeier zurück. Ein Taufspruch ist nicht vorgeschrieben, kann aber in der Tauffeier (und evtl. in der Taufurkunde) genannt werden als Wunsch, den Sie Ihrem Kind mit auf den Weg geben möchten. Die Erfahrung zeigt, dass es sich bei der Auswahl von Liedern und Texten bewährt, Weniges, Kurzes und Bekanntes auszuwählen. Oft fertigt jemand von den Tauffamilien ein Ablaufblatt mit Liedern etc. Ein Muster dazu finden Sie im ausgehändigten Taufordner. Ersatzweise stellen wir ein Liedblatt mit gängigen Liedern zur Verfügung.

Die Feier der Taufe

Fotografieren und Filmen

während des Gottesdienstes geht in Ordnung, solange die Kameraleute mit ihrer Betriebsamkeit den Gottesdienst nicht stören.

Taufkerze & Taufkleid

Denken Sie bitte daran, sich eine Taufkerze für Ihr Kind zu besorgen. Größe und Gestaltung der Kerze bleiben Ihnen überlassen. Selbstverzierte Kerzen sind echte Erinnerungsstücke; dies wird manchmal von Verwandten oder Paten übernommen. In unseren Pfarrbüros erhalten Sie auch bereits verzierte Taufkerzen, ebenso in bestimmten Geschäften wie der Philadelphia-Buchhandlung (Oberamteistraße 9). Das weiße Taufkleid wird erst in der Tauffeier als besonderes Zeichen angezogen. Dafür haben wir Taufkleider in der Kirche, die Sie nach der Feier wieder abgeben. Sie können aber auch ein Taufkleid aus Ihrer Familie mitbringen, damit wir es in der Feier verwenden.

Blumen & Musik

Sie können für die Tauffeier gern einen besonderen Blumenschmuck besorgen. Unbedingt sollten Sie aber mit dem Mesner besprechen, wann und wo der Schmuck angebracht werden kann.

Vielleicht kennen Sie jemanden im Kreis der Verwandten und Bekannten, der ein Instrument spielt. Bei den gemeinsamen Tauffeiern und in den Gemeindegottesdiensten stellt die Gemeinde für Sie einen Organisten. Nur bei besonderen Wünschen verlangt dieser ein zusätzliches Honorar je nach Aufwand von 30-50€ von Ihnen, das Sie ihm bitte gleich zur Tauffeier mitbringen.

Kontakt

Hier geht es zum Kontakt