Was heißt es, sich firmen zu lassen?

Die Firmung will dir Kraft geben und dich in deinem Lebensweg bestärken.
Die Firmung hilft dir, Verantwortung für dich und deine Mitmenschen zu übernehmen.
Dabei steht dir der Heilige Geist zur Seite.
Die Firmung ist eine Chance, dir Gedanken über Gott und die Kirche zu machen und deinen eigenen Standpunkt zu finden. Nicht nur im Alltag, sondern auch in der Welt und im Glauben.

Weg zur Firmung 2021

Am 06. Februar haben sich knapp 60 Firmlinge gemeinsam online auf den Weg zur Firmung gemacht. Bei diesem Starttag haben wir uns in einer Videokonferenz kennengelernt. Danach haben sich alle Firmlinge zu ihrem ganz persönlichen Weg zur Firmung angemeldet.

Jede und jeder von ihnen geht nun einen ganz eigenen Weg der Vorbereitung, mal alleine, mal zusammen mit anderen. So wie es im Leben auf dem eigenen Lebensweg auch ist. Wir vom Firmteam freuen uns auf viele interessante und horizonteröffnende Begegnungen mit den Jugendlichen! Wir hoffen, dass unsere Vorbereitung einigermaßen wie geplant stattfinden kann.

Auf diesem Padlet findet man immer aktuelle Informationen zur Firmvorbereitung 2021:

https://padlet.com/ameliezimmer/fejakjjca33cs1ip

Ich wünsche allen Jugendlichen, die sich in diesen Tagen und Wochen auf den Weg zur Firmung machen, geisterfüllte Stunden und viele Möglichkeiten, sich selbst und Gott neu kennenzulernen.

Im Namen des Firmteams, PA Amelie Zimmer
Amelie Zimmer, Pastoralassistentin

Firmung 2020/2021

Die Jugendlichen der Firmung 2020 mussten viel Geduld und Nerven mitbringen, denn gleich zweimal (!) wurde ihre Firmung verschoben. Ursprünglich sollte sie im Juni 2020 stattfinden, war dann auf den November verschoben und musste da dann auch wieder ganz kurzfristig abgesagt werden.

Aller guten Dinge sind DREI – nun also können die Firmlinge im Februar und März 2021 endlich in den regulären Gemeindegottesdiensten ihre Firmung empfangen. Vielen Dank für eure Geduld und die Zusammenarbeit in dieser wirklich unplanbaren Zeit! Wie sagt man so schön: Was lange währt, wird endlich gut.

PA Amelie Zimmer

Firmwochenenden März 2019

Bei unserem diesjährigen Firmweg verbrachten die Jugendlichen aus unserer St. Lukas Gemeinde jeweils ein ganzes Wochenende auf Schloss Einsiedel miteinander.

Unter dem Motto "Entdeck' was in dir steckt!" ging es um jeden persönlich mit all seinen Stärken und Schwächen. Um das, was Gott bereits in einen hineingelegt hat und die Gaben, die durch die Firmung noch wachsen dürfen. Der eigene Lebensweg wurde in den Blick genommen: Was war bisher? Was hat mich geprägt? Und mit Wünschen für die Zukunft verbunden. Jesus Christus, seiner Botschaft und seinen Impulsen für unser Leben gingen wir bei einem Geocache auf die Spur. Und was es heißt, dass der Heilige Geist auch heute noch wirkt, im hier und heute spürbar ist, konnte ganz deutlich in der Nacht und am Lagerfeuer erfahren werden. Außerdem stellten wir uns der Frage, wer Gott für uns ist, wie er auf die Welt wirkt und wie wir mit ihm in Verbindung stehen. Dazu entstanden Kunstwerke, die vor der Firmung in der Heilig Geist Kirche ausgestellt werden. Ein Wochenende voller Action, Glaube, Freude und gutem Wetter – Rückenwind spüren und gestärkt ins Abenteuer Leben aufbrechen!

It’s my choice - unterwegs mit Gott, weiterhin?

Unsere Firmwochenenden liegen hinter uns und die Jugendlichen sind schon seit einiger Zeit auf dem Weg Richtung Firmung - ein guter Zeitpunkt für die Entscheidung.

In unserem Leben treffen wir tagtäglich Entscheidungen. Manche ganz nebenbei und unspektakulär, andere sind richtungsweisend und von größerer Tragweite. Genau solche Entscheidungen wurden beim Start rund um unsere St.Michaels Kirche beim „Spiel des Lebens“ ausprobiert. Wo soll mein Weg hinführen? Und welche Rolle spielt Gott dabei? Will ich mich bewusst für die Firmung entscheiden und damit meinen Weg mit IHM weitergehen?

Weiter ging es zu Fuß von Gönningen nach Ohmenhausen. Unterwegs war genügend Zeit, sich Gedanken über den bisherigen Firmweg, die eigenen Glaubensfragen und

die              Entscheidung                            für                         die                   Firmung                       zu                     machen.

In der St. Johannes Kirche ist natürlich Johannes der Täufer zentral – der Pate Jesu – eine gute Gelegenheit für die Jugendlichen, sich selbst zu überlegen, was einen guten Firmpaten/Fimpatin auszeichnet und ihnen eine Postkarte zu schicken.

Den Abschluss des gemeinsamen  Tages feierten wir mit einer Eucharistiefeier in der Heilig Geist Kirche.
 

 

Sich entscheiden

Herr und Gott,
als freie Menschen hast du uns erschaffen.
In dieser Freiheit liegt die Chance und die Herausforderung zu wählen, sich zu entscheiden.
Nun stehe ich vor einer wichtigen Entscheidung. Ich bin noch unsicher, was ich tun soll, was das Richtige für mich ist.
Schenke mir deinen Geist, der mir hilft, die Geister zu unterscheiden und zu erkennen, welcher Weg mich weiterführt.
Sei mir nah und führe mich nach deinem Willen.
Ich weiß, dann wird alles gut.

Firmwochenende Februar 2017

20 Jugendliche aus unserer St. Lukas Gemeinde haben sich dieses Jahr für einen etwas anderen Firmweg entschieden.
Sie wählten als Grundkurs ein ganzes Wochenende auf Schloss Einsiedel. Unter dem Motto "Entdeck' was in dir steckt!" ging es um jeden persönlich mit all seinen Stärken und Schwächen. Um das, was Gott bereits in einen hineingelegt hat und die Gaben, die durch die Firmung noch wachsen dürfen. Der Blick auf den eigenen Lebensweg verbunden mit den Wünschen für die Zukunft. Das Wirken des Heiligen Geistes im hier und heute spüren, erfahren und das eigene Gottesbild prüfen. Gemeinsam am Feuer den Abend ausklingen lassen und dankbar sein für ein Wochenende voller Action, Glaube, Freude und vor allem schönem Wetter!