Spaziergang zu zweit

Mit der Corona-Pandemie sind wir alle und vor allem diejenigen, die in Ein-Personen-Haushalten leben, plötzlich viel alleine. Gerade für ältere Menschen in unserer Gemeinde ist das nicht einfach, wenn alle gewohnten Formen der Begegnungen plötzlich wegbrechen: die Gottesdienste, der Chor, der Handarbeitskreis, die Seniorennachmittage; und die Kinder mit ihren Familien darf man auch nicht besuchen. Nach vielen Wochen der Kontaktbeschränkungen werden manche so langsam einen Budenkoller bekommen.

Im Pastoralteam haben wir uns überlegt, wie wir -außer durch Telefonseelsorge- Menschen im Gespräch und in der Begegnung in dieser Krise unterstützen können. Da ist uns jetzt in der Osterzeit die Tradition des Emmausgangs eingefallen: zu zweit im Gespräch spazieren zu gehen. Das kann man auch mit 1½ Meter Abstand, zumal wenn man nebeneinander läuft und nach vorne spricht, scheint uns der Sicherabstand dabei gewahrt zu sein. Unsere herrliche Natur und das schöne Wetter laden ein zu Spaziergängen.

Unser Angebot: RufenSie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, wir machen eine Uhrzeit aus, wir kommen zu Ihnen und gehen ca. eine Stunde mit Ihnen spazieren. Vor allem vormittags sind wir alle im Büro gut zu erreichen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Matthias Dangel, Büro: 07121 / 239058
Ines Spitznagel, Büro: 07121 / 209776, Handy: 017685639229
Cornelia Hosp, Büro: 07121 / 2055446
Birgit Leineweber, Büro: 07121 / 206679
Amelie Zimmer, Büro: 07121 / 239059