Mini-Ferien-Tage 2019

„Der König ist krank und liegt im Sterben!“ Grund dafür ist eine rätselhafte Erkrankung, die durch zu engen Körperkontakt übertragen wurde… Diese Geschichte sollte kein schlechter Scherz zu Zeiten einer durchaus realen Gefahr der Pandemie sein und der enge Körperkontakt wurde erst durch die druckvolle Berührung mit einem vergifteten Schwert zur eigentlichen Gefahr für den Monarchen. Das brave Volk begab sich also auf die rätselhafte Suche nach dem Gegengift und befragte dazu seltsame Gestalten, die über dem ganzen Kronland verteilt zu sein schienen. Erst als der König – immerhin ein Leiter der Mini-Ferien-Tage – geheilt war, konnten sich die Minis von St. Lukas wieder auf andere Spiele einlassen.
 
Durch die spielerische Abwechslung und die Vielzahl kreativer Workshops war die letzte Ferienwoche im Nu vorüber. Zurück bleiben Erinnerungen, neugewachsene oder intensivierte Freundschaften und das Gefühl als „Minis“ eine ganz besondere Truppe zu sein.
Auch die Übernachtung, samt Lagerfeuer(n), Werwolfspiel und einem sportlichen Nachtspiel für die älteren Minis, dürfte in Erinnerung bleiben          

Maximilian Seidinger